18.08.2020 - VP009: Bignasco - Bosco Gurin

Zugriffe: 523

Philipp ist ja bekanntlich Valser und somit ist klar, dass wir die Valser-Siedlung Bosco Gurin nicht einfach rechts liegen lassen - sie wird zum heutigen Tagesziel.

Wir wandern also via Cevio zunächst nach Cerentino. Unterwegs stelle ich fest, dass die Schäden an Philipps Schuhen bedenkliche Ausmasse angenommen haben (siehe Fotos) - aber es ist ja nicht das erste mal, dass er seine Schuhe solange trägt, bis sich die Sohle gänzlich vom Schuh verabschiedet hat (B+S-Schlussevent in Schaffhausen in den 00-er-Jahren)
In Cerentino angekommen geniessen wir im Garten der Osteria Centrale ein feines Vitello tonnato.
Dann tauchen wir ins Valle di Bosco Gurin ein - besser gesagt wir wandern über Esel- und Pferde-Weide der Rovana (di Bosco Gurin) entlang zur Valser-Siedlung Bosco Gurin.
Wir beziehen unser Zimmer im B&B Casa Moni und gehen dann einkaufen, da wir uns bis Domodossola selber versorgen müssen. Nach einem Rundgang durchs Dorf sitzen wir beim Apéro in der Osteria delle Alpi, wo wir auch ein rustikales Nachtessen serviert bekommen.

14,5km, 1530Hm↑, 490Hm↓, 7:30H unterwegs

zur Karte mit Route

zu den Fotos