16.08.2020 - VP007: Frasco - Cap. Osola

Zugriffe: 510

Zunächst lassen wir uns im Postauto von Vogorno nach Frasco chauffieren.
Der Himmel ist ziemlich "verhangen", das Ristorante chiuso - wir starten trotzdem frohen Mutes Richtung Brione. Die feinen Tropfen zwischendurch ignorieren wir.
Kurz vor Brione ergiessen sich dann wahre Sturzbäche über uns. Unterstehen ist keine Option, da wir noch unser Nachtessen einkaufen müssen und der einzige Laden weit und breit um 12:00 schliesst.
Pudelnass kommen wir beim Laden an - der Eingang befindet sich in einem Durchgang, so dass wir am Schermen zunächst mal versuchen, wieder einigermassen trocken zu werden. Philipp staunt nicht schlecht ob der Menge Wasser, welche ich dabei aus meinen Schuhen leere. Da ich zu Hause noch eine gehörige Portion Zimt in die Schuhe gab, weisst das Wasser eine eigentümliche Farbe auf - es fällt u.a. das Wort Gülle!
Nach dem Einkauf, den wir natürlich mit einem Bier begiessen, lässt der Regen nach und wir machen uns wieder auf den Weg Richtung Porto.
Das Val d'Osura heisst auf map.geo.admin.ch je nach Zoom-Faktor auch Val d'Osola!? Anyway - ein wirklich empfehlenswerter Ort: abwechslungsreiche Landschaft und Ausblicke, verlassene Gehöft und einige tolle Badestellen im Bach.
Gegen 16:00 treffen wir in der gemütlichen Cap. Osola ein. Wir sind alleine hier - ausser Wäsche trocknen und Kochen - Saltimbocca mit Risotto - gibt's ein ausgiebiges und wohlverdientes la dolce far niente ...

zur Karte mit Route

zu den Fotos