16.08.2010: Rif. Andolla - Furgstalden

in T-H CH
Zugriffe: 2900

Daniel eröffnet uns, dass wir den Versuch über den Sunnigpass wagen, wir sollen uns aber darauf einstellen, dass Umkehren nicht ausgeschlossen ist.
Das morgendliche Lichtspiel präsentiert sich heute ausserordentlich dramatisch - wahrscheinlich wegen der vielen Feuchtigkeit in der Luft.
Wacker halten wir also dem Schnee zu - "Wir haben ein Projekt - vielleicht ein bisschen ein verrücktes ..."
Wir passieren die Biwak Dose "Varese" und stehen wenig später im Schnee. Daniel ortet den Einstieg zum Klettersteig. Wir montieren Klettergurt und Zubehör und los geht's. Daniel steigt voraus, um das Leitseil auszugraben - wie er später berichten wird, liegt es zum Teil sehr tief im Schnee (in einer recht steilen Wand).
Luk fühlt sich in seine Seilbahnzeiten zurückversetzt und vereinfacht das Umhängen, bzw. Sichern, indem er es einfach weglässt!
Ich empfinde meine momentane Situation jeweils als ziemlich - äh - sagen wir mal  - unbequem. Der Schnee dringt unablässig überall dort ein, wo es unangenehm ist: Hände, Hals und Schuhe. Ausserdem beginnt es wieder zu graupeln. Begleitet von einigen derben Ausdrücken erreiche ich schliesslich den zur Zeit nicht sonnigen Sunnigpass.
Die Umgebung präsentiert sich hier und jetzt recht lebensfeindlich - wären wir nicht im Zusammenhang mit einem Projekt unterwegs, ich wüsste nicht, warum ich hier bin.
Ich habe keine Lust Jovanotti zu hören - nicht Mal in Gedanken. Ich bin froh, dass wir nach endlosem Abstieg endlich wieder einen trockenen Ort (Almagelleralp) erreichen, um  dort sofort ein Bier und später noch eines zu bestellen.
Unnötig zu erwähnen, dass es auch auf dem Weiterweg noch immer schifft. Das Erlebnis auf dem Erlebnisweg wird dadurch ein wenig verwässert.
In Furgstalden ist zunächst wieder einmal Trocknen angesagt (ich halte meine Bergschuhe echt 2x15 Min. unter einen Händetrockner und komme mir dabei ziemlich doof vor - das Ergebnis ist zudem eher unbefriedigend)
Richi eröffnet, dass er nun genug vom Regen habe, er komme morgen mit uns nach Saas Almagell und reise dann heim. Insgeheim beneide ich ihn ja, aber ich habe ein Projekt ...

zu den Fotos von Luk

zu den Fotos von Richi

zur Karte mit Route

Profil

Statistik
Distanz: 12 km
rauf: 1015 Hm
runter: 1155 Hm
Zeit: 9h