15.05.2010: Rif. Monte Vecchio d' Orasso - Malesco - Bivacco Alpe Scaredi

in T-H CH
Zugriffe: 3003

Als erstes stellte Luk fest, dass seine Socken zu nahe am Ofen hingen, Richi hatte Ersatz.
Rita, Vreni, Olivier, Jürg und Patrick brachen Richtung Cannobio auf.

Heiko, Philipp, Luk, Richi und ich peilten unter der Leitung von Daniel das Val Grande an.
Aufgrund des tiefen Schneepegels (viel Schnee bis in tiefe Lagen) änderten wir unseren ursprünglichen Plan. Mit zügigem Schritt wanderten wir entlang der wenig befahrenen Hauptstrasse Richtung Malesco. Die tiefen Schluchten mit den gewaltigen Bächen beeindruckten uns sehr. Getrübt wurde unsere Freude an der Natur lediglich durch den Umstand, dass diese Schluchten häufig als Abfallhalden für Bauschutt, alte Waschmaschinen oder Kehricht benutzt werden.
Nachdenklich stimmten auch die vielen Gedenkstätten zu Ehren der gefallenen Partisanen im 2. Weltkrieg.

In Malesco nahmen wir mit Cola und Cafe auf einer sonnigen Terrazza Abschied von der Zivilisation.
Auf der alten Strasse - eine stetig steigende Rampe ohne Serpentinen - wanderten wir genussvoll durch das ruhige Val Loana bis Fondo li Gabbi.
Der riesige Parklplatz lässt erahnen, wie es im Sommer hier zugehen kann. Wir trafen diese kleine Hochebene nahezu menschenleer an und gönnten uns eine ausgiebige Pause.

Nach der Rast wurde der Weg schnell alpin und schon bald stiegen wir im Schnee bergwärts. Die frischen Spuren im Schnee sorgten für Spannung, da die Hütte doch lediglich 10-15 Personen Platz bietet.

Als wir die Passhöhe erreichten, werden wir nicht nur mit einer leeren und relativ sauberen Hütte belohnt, Hauptattraktion ist der Frontalblick auf die gewaltigste Ostwand der Alpen: Monte Rosa mit unserem Ziel Dufourspitze.

Nachdem der einfache Ofen eingeheizt war, mussten wir ziemlich lange Schnee schmelzen. Wir hockten also stundenlang um den Ofen, einige lasen in der mitgebrachten Lektüre über die Partisanen, welche während dem zweiten Weltkrieg das Val Grande als Rückzugsgebiet nutzten.

Wir kochten die mitgebrachten Spaghetti in Bouillon und genossen sie mit Knoblauch, Butter und Käse.
Schliesslich überraschte uns Philipp mit drei Dosen Bier, die er in seinem grossen Rucksack hierher geschleppt hatte.

Bevor wir in die Schlafsäcke krochen, kremierte Luk beinahe die ausgeliehenen Socken ...

zu den Fotos

zur Karte mit Route


Profil
T H 03 MtVecchioDOrasso BivAlpeScaredi Profil
Statistik
Distanz:19km
rauf: 1260Hm
runter: 425Hm
Zeit: 8h