Trainings-Ziele

Zugriffe: 2810

Als erstes muss man sich klar darüber werden, was man mit dem Lauf-Training erreichen will. Im Wesentlichen existieren folgende vier Zielgruppen:

  • Fitness (nicht bei jeder Treppe ausser Atem kommen)
  • Figur (der Speck muss weg)
  • Ausgleich (Stressabbau, Abschalten)
  • Ehrgeiz (sich mit anderen messen, Marathon)

 

Die Gruppen Fitness und Figur trainieren ausschliesslich im Grundlagen-Ausdauerbereich (LGA). Wir wollen, dass unser Körper zur Energiegewinnung vermehrt die Fettverbrennung einsetzt.

 

Betreibt man Joggen als Ausgleich, achtet man darauf, dass das Training keinen Stress erzeugt. Das Training besteht zu 95% oder mehr aus Einheiten im Grundlagen-Ausdauerbereich (LGA), hin und wieder - aber nicht zu oft - gibt es eine Trainingseinheit im Kraft-Ausdauerbereich (LKA).

 

Die Gruppe Ehrgeiz trainiert ziemlich systematisch mit Fokus auf Leistungssteigerung in Bezug auf Geschwindigkeit und/oder Ausdauer (Marathon):

  • 80-85% des Gesamt-Training-Aufwandes im Bereich LGA
  • 15-20% LKA
  • evtl. LWSA (Intervall)

Ein seriös erstellter Trainingsplan hilft wesentlich, die ins Training investierte Zeit wirkungsvoll zu nutzen.

 

Schon in dieser einfachen Zusammenstellung wird klar, dass der Schlüssel zum Trainingserfolg im LGA-Training, bzw. in der Fettverbrennung liegt.