16.10.2010: Tengia - Biasca

Zugriffe: 2552

Es kostete schon etwas Überwindung nach dem Frühstück in die Jogging-Montur zu steigen. Wie in der Wetterprognose angekündigt war es zudem bedeckt. Es blieb glücklicherweise trocken, denn sonst wäre es mit all den Wurzeln, Steinen und Stufen doch etwas gar rutschig geworden. Gemütlich joggten wir hoch über dem Talboden durch lichte Wälder, Felder und einsame Siedlungen.
Nach knapp einer Stunde kamen wir in Anzonico an. Hier warteten wir ca. 15 Min. bis Philipp mit dem Postauto eintraf.
Zu dritt ging's dann weiter auf der Strada alta Richtung Süden. Nach Sobrio wurde es beinahe alpin: mächtige Felswände, stotzige Tobel, wilde Bäche und spektakuläre Ausblicke in die Leventina.
Es folgte ein steiler, nicht enden wollender Abstieg nach Pollegio. Marcos Schritte waren nicht mehr so rund, doch erreichten wir schliesslich alle den Bahnhof von Biasca.
Trotz den aufziehenden Wolken, verabschiedete sich Philipp und joggte weiter nach Bellinzona.
Marco und ich genehmigten uns eine feine Pizza im empfehlenswerten Ristorante Stazione Grill.

Karte

JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.
However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.
To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again.

 


Höhenprofil
N_S_10_Tengia_Biasca_Profil.jpg


Distanz: 23.69 km
Höhenmeter: +815m / -1592m
Zeit: 03:25h