16.01.2010: Grenzstein 593 - Dachsen

Zugriffe: 2607

Es war bitterkalt als wir - Reini, Philipp und ich - um 0930 beim Zollhaus den Bus verliessen.
Wir erkundigten uns beim Zollbeamten nach unserem eigentlichen Startpunkt, dem Grenzstein 593. Mehr als eine vage Wegbeschreibung erhielten wir aber nicht.
Schon kurz nach dem Start ging es querfeld durch ein Schneefeld - so waren die Füsse gleich zu Beginn nass.
Gleichmässig joggten wir durch den verschneiten Winterwald und erreichten schliesslich mit etwas Glück den Grenzstein 593.
Zum Anstossen hatten wir nichts dabei, dafür suchte ich einen Stein, den ich joggend durch die Schweiz schleppen und am Grenzstein 75B (südlichster Punkt der Schweiz) deponieren will. Um 10:10 machten wir uns auf Richtung Süden. 
Schon bald waren wir beim Hagenturm, wo wir per Zufall Michael Jakob trafen. Unser Projekt lässt jedoch keine langen Plauderpausen zu, obwohl eigentlich genügend Gesprächsstoff vorhanden war.
Trotz Nebel begegneten wir nun deutlich mehr Spaziergängern. Nach knapp zwei Stunden erreichten wir das Naturfreundenhaus Buechberghaus. Philipp und ich gönnten uns eine Pause bei Gerstensuppe und Tee. Reini zog die Sache durch, vor allem um seine weitere Terminplanung nicht zu strapazieren.
Nach einer halben Stunde waren aber auch Philipp und ich wieder auf der Piste. Frisch gestärkt joggten wir auf der zum Teil recht glitschigen Unterlage nach Schaffhausen. Den Bahnhof liessen wir mutig links liegen, meine Schritte waren nicht mehr so rund, doch schliesslich erreichten wir nach einer Netto-Laufzeit von rund 3 h Dachsen. 
 
(in Karte clicken -> vergrössern)
Quelle: www.schweizmobil.ch

km km kum. H.ü.M. ì î Zeit
Zoll Bargen 0.00 0.00 660 09:30
Grenzstein 593 4.00 4.00 821 161 0 10:10
Hagenturm 5.50 9.50 912 91 0
Buchberghaus 7.50 17.00 707 0 -205 11:50
Schaffhausen HB 7.00 24.00 403 0 -304
Rheinbrücke 1.00 25.00 390 0 -13
Laufen 3.00 28.00 409 19 0
Dachsen 1.25 29.25 395 0 -14
29.25 271 -536 03:00