Gibt es heute weniger zu lachen als früher?

Zugriffe: 2537

Emil Steinberger sagt dazu:

Sicher ist, dass sich das Leben wahnsinnig verändert hat. Die Leute kümmern sich heutzutage vor allem um sich selbst, um ihr eigenes Gärtchen. Und die Medien füllen ihre Leser vor allem mit Privatgeschichten ab: Wer liebt wen? Wer hat Sex mit wem? Nur noch das Unmittelbare, das Lokale, das Private interessieren.
Ja gopferteli, wenn es so weitergeht, werden irgendwann auch unser Grind und unsere Gedanken kleiner.
Dabei wäre gerade das Umgekehrte gefragt: Wir sollten weiter blicken, grösser denken, Grenzen überschreiten. Wir sollten uns verändern.

www.emil.ch